So bleibt Dein Auto aufgeräumt

 In Allgemein

Meine Kollegin und Ordnungspartnerin aus Lübeck, Carola Schenk, hat schon oft in anderer Leute Autos geblickt. Und weil der Anblick oft nicht sehr ansehnlich ist, hat sie hier für Euch

4 einfache Tipps, wie Du Dein Auto sauber hälst

Wunderst Du Dich manchmal auch, wie sauber und ordentlich die Autos anderer Leute sind? Sei es der parkende Wagen neben Deinem auf dem Supermarktparkplatz, oder der Wagen der Kollegin mit der Du eine Fahrgemeinschaft hast? Sicher leistet sich die Kollegin auch keinen persönlichen Reinigungsservice, aber irgendwie schafft sie es immer, einen aufgeräumten Wagen zu präsentieren.

Genau wie in der Wohnung ist das Entrümpeln im Auto wichtig und letztendlich gar nicht so schwer. Mit ein bisschen System und Organisation ist es schnell getan und hinterlässt ein wirklich gutes Gefühl .

So wird Dein Auto wieder vorzeigbar:

Tipp 1: Planung hilft

Mache Dir vorab ein klares Bild, was Du wirklich alles in Deinem Auto herumfahren willst. Jedes Kilogramm zu viel schadet nicht nur Deinem Geldbeutel, weil Du mehr Kraftstoff verbrauchst, sondern es kann bei heftigen Bremsmanövern auch eine echte Gefahr bedeuten, wenn Dir das Zeug um die Ohren fliegt. So sind die Schneeketten über den Sommer oder das Strandspielzeug der Kinder im Winter nicht wirklich sinnvoll im Auto aufzubewahren. Andererseits brauchen Sicherheitsartikel wie Verbandskasten, Warndreieck und -weste, Abschleppseil usw. natürlich ihren Platz. Mache Dir am besten eine Liste von Dingen, die Du zusätzlich gerne an Bord hättest, wie z.B. eine Decke, Getränke oder die Klappkiste zum Einkaufen.

Tipp 2: Vom Gedanken zur Tat

Nutze z.B. einen TÜV-Termin in der Werkstatt dazu, um zur Tat zu schreiten. Dies sind immer gute Anlässe um darüber nachzudenken, ob man das Auto wirklich so dem TÜV Prüfer überlassen möchte.

Beginne mit dem Kofferraum. Räume ihn vollständig aus und mache ihn sauber. Der strapazierfähige Teppich ist zwar praktisch, hält aber auch so manchen Dreck wie Haare, Flusen und Kekskrümel hartnäckig fest. Wenn das Absaugen nicht ausreicht, hier mein Extratipp: Verwende ein Klebeband und tupfe den Teppich damit ab – der Dreck bliebt daran kleben und es stellt sich bald ein „Neuwagen“- Gefühl ein. Anschliessend räume alles wieder ein, was Du in Deiner Liste als sinnvoll bewertet hast. Lass Dich sich nicht verführen, überflüssige Dinge erneut einzuladen. Entscheide, ob Du diese behalten willst und bringe sie, wohin sie gehören.

Auch im Fahrraum solltest Du einmal alles herausnehmen und überlegen, ob nicht ein paar CDs wieder ins Zuhause zurück könnten. Wieviele Einkaufstaschen brauchst Du wirklich im Auto? Was ist mit den vielen leeren Flaschen, zerknüllten Verpackungen von Schokoriegeln, Taschentüchern, Einkaufzetteln, Rechnungen, Parkhaustickets….. Fahre nicht länger Müll spazieren!

Durchforste alle Ablageflächen und auch das Handschuhfach. In der Fahrerfront gibt es so viele Ablageflächen, in denen sich schnell alte Parkzettel und Cent-Stücke ansammeln. Und der alte Stadtplan ? Weg damit !

Tipp 3: Dranbleiben!

Wenn die Arbeit getan ist und der Werkstatttermin hinter Dir liegt, kommt der schwerste Teil der Arbeit: Du musst nun konsequent bleiben. damit der „Schlendrian“ nicht wieder mitfährt. Gewöhne Dir einen Rundblick an, jedes Mal, wenn Du zu Hause auf dem Parkplatz oder in der Garage stehst. Alles was an Getränken oder Verpackungen herumliegt, bringe sofort zum Müll. Sicher kommst Du auf dem Weg zur Haustür sowieso an den Mülltonnen vorbei ? Stimmt´s?

Kleingeld darf sofort in Deinen Geldbeutel.

Tipp 4: Kleine Ordnungshilfen im Auto

Für dauerhafte Ordnung, helfen Ihnen ein paar einfache Dinge. So sind z.B. Klappkisten im Kofferraum hervorragend geeignet, wenn doch noch ein Einkauf erledigt wird, der gar nicht geplant war und der Leinenbeutel wieder mal zu Hause liegt.

Für den kleinen Müll, der sich so ansammelt ist eine Vorratsdose mit Klappdeckel im Fußraum der Beifahrerseite ein praktischer Helfer. Da hinein kann immer schnell das Bonbonpapier oder der Kassenbon gesteckt werden und nichts fliegt mehr auf dem Boden herum.

Fertig! Jetzt kannst Du Dich auf Deinen nächsten Arbeitstag freuen, wenn Du die Kollegin in Deinem AUFGERÄUMTEN AUTO mitnehmen wirst 😉 .

Ordentliche Grüße aus Lübeck! Carola Schenk

Neueste Beiträge
In diesem Beitrag erfahren Sie viele interessante Informationen zum Thema Haushalt organisieren.